Suche

Fehler "Zugriff auf die Cloud-Datei wird verweigert" beim Sichern von OneDrive

Um Speicherplatz zu sparen, verwenden OneDrive (und einige andere Cloud-Speicheranbieter) ein System, bei dem einige Dateien nur "virtuell" auf der lokalen Festplatte gespeichert sind und bei Bedarf aus dem Cloud-Speicher abgerufen werden.

Wenn Sie die Fehlermeldung "Zugriff auf die Cloud-Datei wird verweigert" erhalten, bedeutet dies, dass die betreffende Datei auf dem lokalen PC nicht existiert und der virtuelle Dateisystemtreiber von OneDrive sich weigert, diese Datei bei Bedarf herunterzuladen, damit eazyBackup sie lesen kann.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels besteht die einzige verfügbare Abhilfe darin, die Funktion "Dateien auf Abruf" in OneDrive zu deaktivieren. Dies kann jedoch bei einigen Kunden zu einem inakzeptablen Anstieg der lokalen Festplattennutzung führen.

So deaktivieren Sie die Funktion "Dateien auf Abruf" in OneDrive:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf OneDrive in der Systemablage
  2. Klicken Sie auf das Menüsymbol -> Einstellungen -> Registerkarte "Einstellungen" -> Abschnitt "Dateien auf Abruf" -> Deaktivieren Sie die Option "Speicherplatz sparen und Dateien nach Bedarf herunterladen".

 

de_DEDE